So beginnt es also…

Im Winter letzten Jahres hatte ich eine Idee. Nach der Geburt meines Sohnes und der Doppelbelastung durch meine Arbeit, wollte ich mir einen Ausgleich schaffen. Ein Hobby, nur für mich. Irgendetwas, bei dem ich abschalten kann. Sport kam als eingefleischter Couchpotato natürlich nicht in Frage. Und da ich weder zeichnerisches, noch musikalisches Talent besitze, musste ich mich auf das einzige Talent besinnen, dass ich meiner Meinung nach habe – das Lesen! Und wie ich das kann! Schnell, viel und am Besten alles auf einmal!

Aber nur lesen war irgendwie nicht das, was ich wollte. Da fiel mir ein, dass meine Freundin Steffi blogt (an dieser Stelle: Hallo Steffi! *wink*). In meinem von Babykram gemarterten Kopf reifte langsam ein Plan. Ich würde auch anfangen zu bloggen. Meine Leidenschaft mit anderen teilen. Bücher empfehlen die mir am Herzen liegen, oder mich auch mal intensiver mit Büchern beschäftigen, die mir vielleicht nicht so gut gefallen. Ein wunderbarer Plan. Start, der 01.01.2015.

Naja, soweit so gut. Jetzt werden sich manchen fragen: „Aber der 23.10. ist nicht der 01.01. Was hat sie bis dahin gemacht?“ Tja, mit den Plänen und den Kindern ist das so eine Sachen. Erst kam das Weihnachtsgeschäft (Einzelhandel+Weihnachten+Kind=kein Leben mehr). Dann kam noch Faulheit dazu, und natürlich ein Kind, das noch 24/7 Bespaßung verlangt. Zum Lesen kam ich so gut wie garnicht. Außerdem waren da noch diese bösen Gedanken. „Stell dir vor keiner liest deinen Blog. Oder alle lesen ihn und finden ihn blöd.“

So kam dann eins zum anderen und die Zeit strich ins Land. Aber jetzt ist Schluss damit. Der Leseknoten ist wieder geplatzt und nachdem ich von vielen Menschen in meinem Freundeskreis viele nette Worte mit auf den Weg bekommen habe, möchte ich endlich beginnen.

Wie soll dieser Blog aussehen? Was wird euch hier erwarten? Das weiß ich selber noch nicht so genau. In aller erster Linie werde ich hier Rezensionen zu meinen gelesenen Büchern präsentieren. Vielleicht auch einige andere Anekdoten rund ums Buch. Das einzige was ich noch sagen kann ist, dass es jede Woche noch einen Abstecher in die Film- oder Gamewelt geben wird (zwei meiner anderen Hobbies). Hierbei werde ich dann über Filme bzw Games sprechen die neu sind oder mir am Herzen liegen. Mal wird es nur einer werden, mal mehrere. Wie und wann das sein wird, kann ich leider auch noch nicht genau sagen. Ich fang ja gerade erst an und muss mich erstmal eingrooven in dieses ganze Ding mit dem Internet und dem bloggen. 😛

Das Schwierigste ist ja immer der Anfang und das kann ich nur bestätigen. Was bin ich froh, dass ich jetzt hier sitze und wenigstens die Einleitung…oder Begrüßung…wie auch immer – das ich angefangen habe. Ich hoffe ich werde bald ein paar (gerne auch mehr als ein paar 😉 ) Leser finden, denen ich eine Freude machen kann.

Also, dann lass‘ ich mal das fröhliche Bloggen beginnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *